Das Hessische Innenministerium warnt vor Brandgefahren durch den falschen Umgang mit Adventskränzen und Weihnachtsbäumen. Vergessene oder falsch angebrachte brennende Kerzen lösen immer wieder gefährliche Brände aus. Oft genügt schon ein kleiner Funke, um einen Adventskranz oder Weihnachtsbaum schlagartig zu entfachen. Es wird dazu geraten, Adventskränze auf eine nicht entflammbare Unterlage zu stellen.

„Leichtsinn und Unachtsamkeit können insbesondere in der Advents- und Weihnachtszeit oftmals Auslöser von Wohnungsbränden durch Kerzen, Adventskränze, Tischgestecke oder Weihnachtsbäume sein“, so Landesbranddirektor Harald Uschek.

Schnelle Hilfe in Brand- und Katastrophenfällen oder bei Großschadenslagen ist nur dann möglich, wenn alle ihren Teil dazu beitragen – Feuerwehren, Hilfsorganisationen, Ehrenamtliche, Städte und Gemeinden, Landkreise, Land sowie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber.
Öffentliche und private Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber leisten einen unabdingbar wichtigen Dienst für die Allgemeinheit, indem sie das Engagement ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Freiwilligen Feuerwehren oder im Katastrophenschutz unterstützen. Ihre Interessen können jedoch mit denen der Freiwilligen Feuerwehren oder des Katastrophenschutzes kollidieren.
Seite 1 von 22

                        

© 2016 by Feuerwehr Köppern. All rights reserved.

Aktuelle Seite: Home